Menü anzeigen

1. Advent

Heute schreibe ich im Namen von Balthasar, welcher mir gestern im Hause von Theo & Susanna Furrer spontan über den Weg gelaufen ist.
Balthasar überbringt den «göttlichen Schutz» & den tiefenreinigenden Weihreich. Sicherlich ist er noch nicht am Ende seiner Reise & so geht es auch uns!

Noch immer fühlt es sich so an, als ob wir uns in einem Meerestrudel befinden, einen gefährlichen Haifisch reiten oder gar das Gefühl von gefressen werden erleben. Viele Schatten der Vergangenheit sind uns immer noch dicht auf den Fersen & doch verstehen wir Step by Step sie zu anerkennen, zu verstehen oder gar zu würdigen, sprich:
zu integrieren.

Ja, die Empörung sowie die Abscheu geben sich die Hand & werden uns im Aussen täglich vorgeführt, jedoch sollten wir nie die Spiegelreflexion aus den Augen lassen.

Stell Dir doch einfach vor, Du trägst eine oldfashion Leica Kamera um Deinen Hals & schiesst ganz viele Bilder, Momentaufnahmen, welche Du Dir dann in Ruhe zuhause gesichert anschauen kannst.
Diese Übung des bewussten «Foto Knipsens» könnte eine grosse Entlastung für Deinen Energiespeicher bedeuten, denn über das bewusste vorerst «Sosein lassen» & später in Ruhe anschauen, lässt sich so jede Situation entschärfen.

Nun stehen wir auch noch einen Tag vor Vollmond mit Sonne im Schützen sowie Mond im Zwilling:
Der Tiefgang steht also der Oberflächlichkeit gegenüber & wie könnten wir dies also für die nächsten Tage vollumfänglich nützen?

Luna könnte uns nochmals auf unser Schicksal aufmerksam machen.
The moon könnte uns unsere klaren Sehnsüchte vor Augen halten, die Guten wie die weniger Guten! Auch könnte Dich dieser silberne Kreis auf Deine Blockaden, Systemeinengungen hinweisen.

Welche Möglichkeit können wir selber zu Gunsten unserer Freude & wahren Intimität, also Beziehung zu uns selber entwickeln, stärken oder gar erlernen?

Ja immer noch geht es um Heilung!

Wann hört diese dann endlich auf? Ich würde ganz kindlich sagen: Nie! Aber was sicherlich gewiss ist, ab dem 21.12.20 wandern wir alle zusammen mit unserer mütterlichen Strenge vom Zeichen Steinbock ins Zeichen Wassermann. Ein neues Buch voller Geheimnisse, Abenteuer, Freiheiten & viel Kreativität wird sich eröffnen. Zentral könnte die Freundschaft in den Mittelpunkt treten, denn anstatt im Alleingang alles besitzen, erwerben zu wollen, könnte es viel mehr darum gehen, zu teilen, gemeinsam sich gegenseitig zu entlasten & zu helfen.

Die Gruppe, die neue Sippe, die Dorfkultur darf wieder NEU erfunden & erlebt werden. Es wird uns viel Luft & Chancen bringen, welche im Augenblick noch kaum vorstellbar sind.

Was wäre, wenn wir unsere schweren Lasten, Sorgen zusammen teilen dürfen, füreinander da sind, wo also bräuchtest Du Hilfe?

Wer könnte Dir Entlastung in Dein Leben hineinzaubern?

Lass uns wie Kinder miteinander spielen, den Moment der Schwere vergessen & eine neue Welt der Farben gestalten & mehr Orte schaffen, wo wir den Alltag vergessen wollen!

Positive Affirmationen

Kindliche Freude erfüllt mein Leben.
In der totalen Annahme des Momentes erschaffe ich neue Chancen.
Ich integriere voller Leichtigkeit meine Schatten & lebe das Licht.

29.11.2020 Aus der Serie «Sonntagsinspirationen» Zurück zu den letzten Posts

Ich visualisiere, höre & fühle, was ich sein möchte, tue so, als wäre ich bereits dort.